Nachberichterstattung 47. Oldtimer Grand Prix 2019.


Es war wieder einmal einer der Highlights im historischen Motorsport. Wenn der Oldtimer Grand Prix ruft, dann kommt die ganze Welt.


Auch wir von Kremer Racing sind dem Ruf gefolgt und starteten beim 47. Oldtimer Grand Prix in der Eifel. Geplant waren zwei Fahrzeuge, der 935 K3 und unser 911 RS Östol.
Letzterer ging dann bei der
100 Meilen Trophy/ CanAm Series an den Start. Unser Erfolgsmodell 935 K3 wurde leider nicht mehr rechtzeitig fertig. Aber nach dem Rennen ist vor dem Rennen.
Das sollte unsere Laune nicht trüben, denn die Ergebnisse die unser Chef und Team Eigner
Eberhard Baunach einfuhr, waren zu unserer aller Freude sehr positiv.
Schon beim Training am Freitag auf nasser Strecke zeigte er sein fahrerisches Können und rollte das Feld von hinten auf bis auf den 16. Gesamtplatz (42 Teilnehmer). Dabei ist das Starterfeld mit extrem leistungsstarken Fahrzeugen zu beachten.


Rennen eins am Samstag endete auf einem guten 17. Gesamtrang. Das große Feuerwerk sollte am Sonntag jedoch noch kommen. Schon zu Beginn des Rennens lief es Rund bei uns und der „kleine 911RS“ war eins mit Eberhard Baunach. Dazu kam ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Edgar Salewsky, ebenfalls auf einem 911RS zur Freude der Zuschauer, welches Eberhard Baunach durch ein gekonntes Überholmanöver zwei Runden vor Schluss für sich entscheiden konnte. Selbst bei der Siegerehrung wurde auf dieses über das gesamte Rennen großartige Duell, durch den Sprecher hingewiesen. Am Ende landeten wir in den Top 10 auf einem sensationellen 9. Gesamtplatz. Weiter vorne waren dann die leistungsstarken Porsche 934/935, BMW M1 etc. und CanAm Boliden.


Beim letzten Lauf am Sonntag, unserem Rennen war das Fahrerlager wie leergefegt und die Tribünen voll! So macht Motorsport Spaß, ob historisch oder modern, faire Zweikämpfe, die auch für die vielen Zuschauer ein Leckerbissen waren.

Wir beglückwünschen Marco Werner zum Gesamtsieg auf dem Nürburgring, in der 100 Meilen Trophy / CanAm Challenge Cup.


Ein Dank gilt natürlich wieder an die professionelle Organisation vom AvD, im Besonderen durch #WolframMansky und #MichaelWolf sowie das Team um Michael Thier (FHR). Auch danken wir unseren Sponsoren, #ProsoltecSolarsysteme, #SunAirgyPhotovoltaik, #OTS-Oberflächentechnik und #ÖstolOldtimerOils sowie das Team von #CURBS, für die großartige Unterstützung.


Natürlich gilt auch unserem großartigen Team ein großes Dankeschön, ohne dieses unser wäre das alles nicht möglich!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© E & M Kremer GmbH 2012